Dienstag, Dezember 04, 2012

Seelennot und Frieden

Ich folge dem, der vorausging,
weil ich das Gefühl habe,
ohne ihn die Kraft zum Leben verloren zu haben.

Mein Schrei verhallt
Meine Seele ist voller Qual

Da begegnen wir uns im Traum
ich benenne meine Schmerz
und erhalte Trost

Ich begreife, dass das schönste Geschenk
der Lebenden an die Toten
das Nehmen des Lebens ist

Seine Fülle zu genießen
in jedem Augenblick,
meinen eigenen Weg zu gehen

die Geschenke meiner gottgegebene Talente nutzen,
um zur Freude auf der Welt beizutragen,
das ist die Erfüllung und das Glück.

Wie schön, wenn es gut weitergeht,
ich etwas daraus mache
auch den Verstorbenen zu Ehren.

Wenn meine Zeit gekommen ist
und ich von denen,  die voran gingen,
liebevoll über die Schwelle geleitet werde
ins Licht der Ewigkeit und immerwährenden Liebe.

Friederike Hapel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen