Donnerstag, Oktober 25, 2012

Einleitung

"Susann´s wunderbare Begegnungen" wurde von mir als Erstlingswerk im Januar diesen Jahres im damaligen Vindobonaverlag in Österreich veröffentlicht. Heute ist es nach zweimaligem Besitzerwechsel der Unitet p.c. Verlag. "Susann´s wunderbare Begegnungen"  ist eine kleine Erzählung über einen spirituellen Einweihungsweg.

Eine Kurzbeschreibung

Der kleine Junge schüttelte den Kopf: Nein, ich hatte nur einen Traum und darin sah ich dieses Haus mit dieser besonderen Türe und auch Dich davor. Sag, hast Du auch noch eine kleine Marienstatue?
So, wie dieser kleine Junge zu Susann kommt, sind seit dem Vulkanausbruch in Island wunderbare Dinge in ihrem Leben geschehen. In inneren Bildern erlebt sie einen Einweihungsweg, dessen Wirkung sich in äußeren Begegnungen zeigt.
Die kleine Marienstatue ist das Medium, durch das die Verbindung zur heiligen Jungfrau von Lourdes hergestellt wird, die die Lösung bedrängender Situationen ermöglicht.
Eine Erzählung voller Liebe, die Mut macht, auch in Bereiche zu gucken, die wir fürchten, die aber die Entlastung von Schwerem ermöglichen und neue Wege öffnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen